Autokauf: Mobil als Student, ALG-II-Empfänger oder Geringverdiener

© Toluga AMR - Fotolia.com

© Toluga AMR – Fotolia.com

Wer nicht das nötige Kleingeld zur Verfügung hat, für den empfiehlt sich beim Autokauf der Griff zur Gebrauchtwagen. Denn diese sind meist relativ kostengünstig und gut eingefahren. Trotzdem sollte man auf einige Punkte achten, vor allem in Bezug auf das Modell, das man sich herausgesucht hat. Wer nicht auf einen gewissen modischen Lifestyle verzichten möchte, für den bieten sich bestimmte Automodelle an, die relativ beliebt sind. Zum Beispiel der Mini One und der Mini Cooper. Allerdings sind die BMW Sprösslinge mit Vorsicht zu genießen. So ist zum Beispiel das Getriebe der Exemplare vor 2004 sehr anfällig für Schäden. Außerdem kommt es immer wieder zu Rostschäden. Deswegen sollte man beim Kauf eines Minis eine Gebrauchtwagengarantie abschließen. So ist man auch nach dem Kauf vor bösen Überraschungen sicher. Ein weiteres sehr beliebtes Modell ist der VW New Beetle, der Nachfolger des berühmten VW Käfer. Obwohl der New Beetle schon vor zehn Jahren auf den Markt kam, ist er als Gebrauchter nach wie vor sehr gefragt, vor allem als Cabriolet. Generell sind Autos von VW auch sehr zuverlässig. Kleinere Schäden sind jedoch trotzdem nicht zu vermeiden. Weitere beliebte Gebrauchtkleinwagen sind der Citroen C3, der Lancia Ypsilon und der Nissan Micra. Richtig günstig kommt man mit asiatischen Modellen weg. Zum Beispiel mit dem Kia cee’d. Besonders ist hier, dass dieser noch Neuwagen-Garantie hat. Denn die Japaner gewähren seit 2012 sieben Jahre Garantie auf ihre Autos. Damit sind sie auch als Käufer eines gebrauchten Kia cee’d gut beraten. Obwohl Kia eine japanische Marke ist, wird der cee’d in der Slowakei produziert. Inzwischen gibt es ihn als 3- und 5-Türer. Zur Auswahl stehen zwei Motoren. Ein kleiner mit 115 PS und ein größerer mit 140 PS. Neu ist der Japaner für knapp 18.500 Euro zu haben. Als Gebrauchten bekommt man ihn schon ab circa 8.000 Euro. Ein Wehmutstropfen sind jedoch die Gelenke, die an den Achsen leicht ausschlagen. Trotzdem eignet sich der Japaner gut als Gebrauchtwagen. Bei solchen Einkommensverhältnissen sind gebrauchte Kleinwagen asiatischer Hersteller wie Hyundai oder Kia meist das beste Schnäppchen. Auf dieser Webseite sollten potenzielle Autokäufer ziemlich schnell günstige “Koreaner” wie den Kia Pro cee’d finden können.

Hinterlasse eine Nachricht